Der Zugang zum Kleidungs- und Haushaltsbereich ist nur für Geimpfte und Genesene ( 2 G Regel) möglich. Bitte Impfnachweis und Personalausweis mitführen.

Der Weg zum LADEN-Kunden

Wer Kunde beim LADEN werden möchte, weist zunächst seine Berechtigung nach. Dazu dienen insbesondere amtliche Unterlagen wie z B der Bescheid des Jobcenters, der Rentenversicherung oder des Sozialamtes. Aber auch Nachweise über feste Ausgaben wie z B Miete sind hilfreich. Mit einem Personalausweis oder einem anderen Ausweispapier erfolgt die Legimitation. 

Im Ausweis- und Beratungsbüro werden die Unterlagen geprüft und - sofern die Voraussetzungen vorliegen - ein LADEN-Ausweis ausgestellt. 

Wer sich nicht sicher ist, ob er Kunde werden kann, kann sich gerne im Büro bei Vorlage seiner Unterlagen beraten lassen.

Der LADEN-Ausweis berechtigt dann zum Erhalt von Waren aus den verschiedenen Bereichen des LADENS. 

Der guten Ordnung halber muss natürlich erwähnt werden, dass kein Rechtsanspruch auf Ausstellung eines Ausweises besteht. Bei Missbrauch des Ausweises kann dieser eingezogen bzw für ungültig erklärt werden.

Rechtzeitig vor Ablauf der Gültigkeitsdauer sollte die Verlängerung beantragt werden - auch dann, wenn z B der neuen Leistungsbescheid noch nicht vorliegt.

Das Ausweis- und Beratungsbüro befindet sich in Oer-Erkenschwick an der Goethestr. 2 und ist in der Regel Freitags von 10-12 Uhr geöffnet.

 

Organisation des LADENS

DER LADEN wird als Projekt der ev. und kath. Kirche ehrenamtlich geführt. Die Verantwortung haben die beiden Pfarrer der Projektträger. Die verschiedenen LADEN-Bereiche werden durch Ehrenamtliche gemanagt. Absprachen und Planungen werden in gemeinsamen Team-Sitzungen besprochen. In den einzelnen Bereichen/Teams sind rund 70 Ehrenamtliche tätig.

Insbesondere folgende Bereiche sind vorhanden:

  • Ausweis- und Beratungsbüro (u.a. Ausstellen der Ausweise)
  • Transport und Logistik (u.a. Warentransport mit dem Bully, Einräumen der Waren)
  • Lebensmittel-Bereich (u.a. Einräumen und Ausgabe)
  • Kleidungs- und Haushaltsbereich (u.a. Sortieren und Einräumen der Spenden, Warenausgabe)
  • allg. Verwaltung (u.a. Finanzen, Eingangskontrollen, Öffentlichkeitsarbeit)